Über Michael

„Lieber Michael, nochmals Danke für diesen Workshop! Du hast ein für mich vorher als langweilig empfundenes Thema wirklich toll vermarktet! Und ich find es fantastisch, was unsere Gruppe in diesen zwei Tagen erarbeitet hat! Und genau das, hat mich so beeindruckt- du hast dich nicht in den Mittelpunkt gestellt und uns gezeigt, wie der Hase läuft, sondern hast uns geholfen, es selbst zu tun. Toll!!! Liebe Grüße, Cornelia Blüm“

Juliane Braunstein und Michael Gerzabek, KidZ, Linz, Pecha-Kucha

Ich begleite Menschen. Auf ihren steinigen Wegen ihren Auftritt in der Öffentlichkeit als integere Persönlichkeiten zu absolvieren.

Ich nenne sie Markenpersönlichkeiten.

Das sind Menschen, die ihre Einzigartigkeit erkannt und angenommen haben. Sie öffnen die Herzen ihrer Mitmenschen. Sie bewegen ihre Ansichten. Sie dringen durch, überzeugen und beeinflussen.

Markenpersönlichkeiten bringen ihre Klienten dazu, die Schritte zu tun, die notwendig sind— weil es deren ureigenstem Interesse dient.

Ich begleite Menschen auf ihrem Weg zur Markenpersönlichkeit.

Das mache ich.

Und darin bin ich ziemlich gut.

Und das ist eigentlich erstaunlich—oder um mit Bukowski zu sprechen, ein verf***tes Wunder—, wenn Sie wüssten, wo ich herkomme.

Was ich angehe, mache ich mit Leidenschaft. Die kommt aus meiner fatalistischen Liebe zur Musik. Über sie habe ich zufällig entdeckt, wie man mit einem starken Auftritt—als Markenpersönlichkeit das bezahlt bekommt, was man wert ist.

Damit habe ich Kunden dabei geholfen, Ihren Umsatz zu vervielfachen. Aber ich habe es nicht für sie getan. Ich erledige keine Aufträge für andere.

Ich helfe Ihnen dabei, es selbst zu tun.

Ich arbeite für den schlimmsten Kunden, den es gibt—mich selbst. Das hält ganz schön auf Trab.

Auf meiner eigenen Passage zum perfekten Kunden habe ich das Marketing Kochbuch geschrieben.

In diesem erarbeite ich vor den Augen der Leser gehirngerecht die wesentlichen Knackpunkte zum Thema Dienstleistungsmarketing.

Wer den Marktingprozess einmal internalisiert hat, wird immer Essen auf den Tisch stellen, egal, wie's gerade um die Wirtschaft bestellt ist.

Weil es im Marketing im Grunde nicht um das EGO oder irgendwelche Eitelkeiten geht, sondern um unsere Kunden, das Gegenüber, das DU. Um seine Interessen. Um die Dinge, die getan werden müssen, damit er oder sie weiterkommt.

Sie können mich hier kontaktieren.

Ich arbeite nicht in Ihrem Unternehmen. Aber wenn Sie an Ihrem Unternehmen arbeiten wollen, können Sie mich für eine Passage anheuern.

Michael Gerzabek

–Michael „cave man“ Gerzabek